„Die Eliten haben mir heimlich die Corona-App installiert!“

Nein! Das haben sie natĂŒrlich nicht. Auch nicht Bill Gates 😉

Diese MĂ€r verbreitet sich jedoch in sozialen Netzwerken gerade in den einschlĂ€gigen Kreisen. Als Beleg fĂŒr diese Ungeheuerlichkeit solle man einfach in den Google Einstellungen seines Smartphones nachsehen.

Und tatsĂ€chlich! Unter dem Punkt „Google“ findet sich unter „Dienste“ der Eintrag: „Benachrichtigung zu möglichem Kontakt mit COVID-19-Infizierten

Ein neuer Eintrag findet sich unter den Google Einstellungen

Hat Google also heimlich die Corona App auf meinem GerĂ€t installiert und meinem System nebenbei ein Update beschert? Nope! Eine neue App hat auf dem GerĂ€t keinen Platz gefunden. Es wurde jedoch eine aktualisiert: die Google-Play-Dienste. Diese App ist unter anderem dafĂŒr zustĂ€ndig, welche Einstellungen unter dem MenĂŒpunkt „Google“ angezeigt werden. Die „Ă€lteren“ erinnern sich vllt. noch, dass es einmal eine eigene App namens „Google-Einstellungen“ gab. Diese sind seit einiger Zeit schon in den normalen Einstellungen untergebracht.

Heimlich haben sie das auch nicht gemacht, nur nicht ĂŒbermĂ€ĂŸig werbewirksam. So berichtete das Technik-Magazin Heise bereits am 14.04.2020 ĂŒber die PlĂ€ne von Apple und Google, eine Schnittstelle fĂŒr eine kommende Corona-App zu schaffen.

Genau das ist es, was gerade passiert ist. FĂŒr die meisten Nutzer dĂŒrfte dieses Update ungefragt installiert worden sein, einfach weil es die Standard-Einstellung in den ausgelieferten Android-Versionen von Samsung und Co. im Bezug auf Play-Store-Updates so vorsehen.

Vorhanden ist nun also lediglich die Schnittstelle, welche eine kommende (oder in anderen LĂ€ndern schon vorhandene) Corona-App nutzen kann, um auf die Bluetooth-Verbindung des GerĂ€tes zugreifen zu können. Außerdem wird darĂŒber die ID generiert, mit der die Apps auf den verschiedenen GerĂ€ten sich spĂ€ter erkennen können sollen. FĂŒr jedes teilnehmende Land soll es dabei nur genau eine App geben, welche auf diese Schnittstelle zugreifen darf.

FĂŒr Apple-Nutzer wird dies ĂŒbrigens ĂŒber ein System-Update realisiert.

An der Freiwilligkeit der Installation und Nutzung einer Corona-App hat sich also nichts geĂ€ndert. Dein Handy wurde lediglich dafĂŒr „fit gemacht“.

Nutzer von Marshmallow (Android 5) und Ă€lter werden diesen Eintrag in den Einstellungen nicht finden. FĂŒr diese Systeme wird das Update nicht angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

21 + = 24